Hauptmenü:

Menü des aktuellen Bereichs:

»

« »PDF downloaden

Inhalt:

Projektinformation als Pdf-Download^

wgh | bürgerstrasse

Neu- Umbau und Sanierung Wohn- und Geschäftshaus Joka, in der Bürgerstrasse, Linz 2008

Projekterläuterung

jokahaus - Ein Wohn- und Geschäfthaus in der Linzer Innenstadt

Lage, Bestand, Nutzung, Ausbauziel | Das Wohn- Geschäftshaus befindet sich im Kerngebiet, in zentraler Lage, nur 200 m Entfernung zur Landstraße und 350 m zum Markt, mit bester Infrastruktur und Verkehrsanbindung (Fahrrad, Straßenbahn, Bus sowie Auto).
Der Bestand Ecke Bürgerstraße / Humboldtstraße eine 3-geschoßige Blockrandbebauung erstreckt sich hofseitig, im Anschluss an die Bebauung Bürgerstraße, ebenfalls 3-geschoßig in den südorientierten Innenhof. Die neuen Geschäftsräume im Erdgeschoß mit Schaufenstern Bürgerstraße und Humboldtstraße und in der neunen Passage, sowie ein Teil im 1. Obergeschoß mit innen liegender Treppe  wurden neu organisiert und werden weiterhin als Ausstellungsräume genutzt. Entgegen der bisherigen Nutzung als reines Geschäfts- Bürohaus wurde das Bestandsobjekt mit 2.191,16m² Nutzfläche vorrangig zur Wohnnutzung umgeplant und umgebaut. Zusätzlich wurden noch bis zu 2 Geschoße  mit einer Nutzfläche von 827,90m²  aufgestockt.

Entwurfsidee | Als Beitrag zur städtischen Entwicklung wurde, gegenüber dem üblichen Dachausbau oder der Aufstockung mit zurückgesetztem Dachgeschoß, die neuen hochwertigen Flächen als „verdichteter Flachbau“ angedacht. Zwei geschossige Reihenhäuser- bzw. Atriumwohnungen sollen durch die quer zur Bürgerstraße und quer zur Hofbebauung gesetzten Wohnkuben mit dazwischenliegenden intimen Terrassen vermittelt werden. Durch diese Höhenstaffelung entsteht auch ein strukturiertes aufgelockertes Bauvolumen. Dies entspricht auch dem angrenzenden Bauvolumen Bürgerstraßenseitig.
Zur stark frequentierten Humboldstraße entstand im Anschluss an die Nachbarbebauung ein zweigeschossiger Wohnkubus 22 x 11m, 50 cm leicht über die Gebäudefront in den Vordergrund gerückt, der den städtischen Raum Bürgerstraße und Humboldstraße klar definiert. Die 5 geschossige Ausbildung in diesem Bereich mit einer Gesamthöhe von 19 m entspricht dem Städtebau und nimmt zu umliegenden Gebäuden Bezug auf.

Die Außenhülle ist mit vertikal, raumhohen länglichen Fenstern als unregelmäßige Lochfassade gegliedert. Verstärkt wird die vertikale Gliederung durch Fugen im Rhythmus der Fensterleibungen. Durch diese Gliederung der Fassade hebt sich der  große Wohnkubus ab. Ebenfalls wesentlich für das Erscheinungsbild „verdichteter Flachbau“ sind die Flachdachausbildungen, mit rund  500m²  Retensionsfläche extensiv – begrünt, als Dachgarten ausgeführt.

Erschließung und Wohnungstypologie | Die Erschließung erfolgt über einen neuen Zugang (Passage) Bürgerstrassen seitig. Über die zwei bestehenden Stiegenhäuser mit Lifteinbau werden 24 Wohnungen, teilweise über Laubengänge (Terrassen), erschlossen. Eine gute Durchmischung von 1-Raumwohnungen ca. 50m², über 2/3 – Raumwohnungen ca. 60-70m², Atelierwohnungen (Raumhöhe 4,30m²) mit Zwischenbühnen ca. 90m², Maisonetten – Wohnungen ca. 110m², sowie Geschosswohnungen bis zu ca. 155m²,  decken die individuellen Lebensbedürfnisse ab. Entsprechend dem Altbau wurden die Raumhöhen auf mindestens 2,80m bzw. bis zu 3,50m / 4,30m über hoch ausgeführt. Zusätzliche Loggien, Balkone und Terrassen, gesamt 286,78m² (13,84 % Anteil) ergänzen das Freiraumangebot.

Außenanlage und weitere Informationen | Als entsprechende Innenhof  Aufwertung wurde der gesamte Asphalt abgebrochen. Anstelle der 35 Hofparkplätze wurde eine Tiefgarage für 17 PKW mit begrünter Oberfläche eingebaut und die Hof-Stellplätze auf 17 PKW reduziert. Die freien Hofflächen mit ca. 425m² entlang der Hoffassaden, sowie im östlichen Bereich werden Großteils über gewachsenem Boden begrünt. Eine neue Freiraum Qualität mit Rasen, Wege, Bäume, Sträucher, als Gemeinschaftsfläche entstand.
Als ökologischer Beitrag für die Retention der Niederschlagswässer, stehen ca. 750m² Hoffläche und ca. 500m² Gründach zur Verfügung.
Entsprechend den heutigen technischen Anforderungen wurde das Haus neu gedämmt und an das städtische Versorgungsnetz mit Fernwärme angeschlossen. Eine zeitgemäße hohe Ausstattungsqualität mit Fußbodenheizung, großzügiger Bäder und Fensterfronten und hochwertige Oberflächen garantieren ein modernes Stadthaus.

«
»